News Banner

Medienmitteilung

Die CVP Bubikon-Wolfhausen diskutierte die Jahresrechnung 2018 der Gemeinde sehr intensiv und beschloss mehrheitlich folgende Empfehlung:

Wir empfehlen die Jahresrechnung 2018 zur Annahme.

Wir sind allerdings enttäuscht, dass trotz Mehreinnahmen gegenüber Budget von rund Fr. 900‘000 der Ertragsüberschuss (gegenüber Budget) nur um Fr. 316‘000 zugenommen hat.

Wir sind ebenfalls enttäuscht, dass der gegenüber Budget um Fr. 935‘000 höhere „Steuerertrag Rechnungsjahr“ an der Gemeindeversammlung vom 13. März 2019 nicht kommuniziert wurde, denn dieser Mehrertrag war dann sicher bekannt gewesen und hätte eine wichtige Grundlage für die Beschlussfassung zur Steuersatzerhöhung geliefert. 

Wir fordern, dass bei der Erarbeitung des Budgets 2020 für das Jahr 2019 eine Projektion der ausserordentlichen Kosten erstellt wird und diese im Budget 2020 nicht fortgeschrieben werden. Zudem soll der Stellenplan nach Abschluss der Übergangsphase und unter Berücksichtigung des Outsourcings wieder reduziert werden.

Die Parteiversammlung empfiehlt zudem die Geschäfte „Kauf Schulpavillon Mittlistberg“ und „Reglement Einbürgerungsverfahren“ zur Annahme.

30.05.19 / CVP Bubikon-Wolfhausen