Drucken

Medienmitteilung

Die CVP Bubikon-Wolfhausen diskutierte das zweite Budget 2019 der Gemeinde sehr intensiv und beschloss schlussendlich mehrheitlich folgende Empfehlung:

Zähneknirschend empfehlen wir das revidierte Budget 2019 und den Steu-erfuss von 112% zur Annahme. Wir fordern aber, dass bei der Erarbeitung des Budgets 2020 eine Projektion der Rechnung 2019 und insbesondere des ausserordentlichen Aufwands im Jahr 2019 erstellt wird. Dies heisst: die ausserordentlichen Aufwendungen dürfen im Budget 2020 nicht fort-geschrieben werden. Zudem soll der Stellenplan nach Abschluss der Übergangsphase und unter Berücksichtigung des Outsourcings wieder reduziert werden.

 

07.03.19 / CVP Bubikon-Wolfhausen