Drucken

Medienmitteilung

 

Die CVP Bubikon-Wolfhausen kam in der Diskussion des Voranschlags 2019 zum Schluss, dass auf der Ausgabenseite noch Sparpotenzial vorhanden ist und will den Steuersatz nicht wie vom Gemeinderat beantragt auf 112% anheben.

 

Die Versammlung vom 26.11.2018 beschloss folgende Anträge:

Die CVP Bubikon-Wolfhausen will den Steuersatz auf 110% erhöhen und damit den Aufwand und den Steuerertrag verglichen mit dem vorliegenden Voranschlag entsprechend senken.

 

Antrag 1: Anpassung des Voranschlags gegenüber den vorgelegten Zahlen: Reduktion des Aufwands um Fr 370‘000 und Reduktion des Steuerertrags um Fr 370‘000. Es ist dem Gemeinderat überlassen, die Sparbereiche festzulegen.

Antrag 2: Steuersatz ist auf 110% festzusetzen

 

Traktandum 1: der Gemeindeversammlung: Delegation der Kompetenz für die Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung an den Gemeinderat: Die CVP empfiehlt die Annahme dieses Antrags.

 

 

30.11.18 / CVP Bubikon-Wolfhausen