News Banner

Pressemitteilung vom 09.02.2018

 

CVP, FDP und SVP präsentieren dem Souverän eine Nachfolge an den Behördenspitzen. Besorgt um die grossen Lücken im Gemeinderat setzten sich die drei bürgerlichen Parteien an den Tisch und entwickelten zusammen mit Behördenmitgliedern eine Nachfolgelösung: die bewährte und allseits anerkannte Schulpräsidentin Andrea Keller ist bereit, in den Gemeinderat zu wechseln und als Gemeindepräsidentin zu kandidieren. Gleichzeitig verzichtet der erfahrene und anerkannte Stefan Bänziger auf die Kandidatur im Gemeinderat und kandidiert neu als Schulpräsident.

Andrea Keller (parteilos) hat 8 Jahre Behördenerfahrung, die letzten 4 Jahre als Schulpräsidentin. In dieser Zeit trug sie massgeblich zur Bildung der Einheitsgemeinde bei. Diese breite Erfahrung will sie als Präsidentin in den fast vollkommen mit neuen Mitgliedern zu besetzenden Gemeinderat einbringen und damit eine nachhaltige Lösung gestalten.

Mit Stefan Bänziger (FDP) bietet sich die Möglichkeit, in dieser wichtigen Startphase der Einheits­gemeinde auch das Schulpräsidium mit einem erfahrenen Schulpfleger (8 Jahre als Finanzvorsteher) zu besetzen. Er will in der Schulpflege sowie im Gemeinderat eine zukunftsgerichtete Strategie weiterentwickeln und umsetzen.

CVP, FDP und SVP sind stolz, mit diesem Schritt einen gewichtigen Beitrag zur Schliessung der Lücken an den Spitzen unseren Gemeindebehörden leisten zu können.

CVP Bubikon-Wolfhausen                        FDP Bubikon-Wolfhausen                     SVP Bubikon-Wolfhausen

Claudio Werder, Präsident                       Harry Letsch, Präsident                          Josef Peterer, Präsident

 

9. Februar 2018 / cw