News Banner

Medienmitteilung

Die CVP Bubikon-Wolfhausen diskutierte die Jahresrechnung 2018 der Gemeinde sehr intensiv und beschloss mehrheitlich folgende Empfehlung:

Wir empfehlen die Jahresrechnung 2018 zur Annahme.

Wir sind allerdings enttäuscht, dass trotz Mehreinnahmen gegenüber Budget von rund Fr. 900‘000 der Ertragsüberschuss (gegenüber Budget) nur um Fr. 316‘000 zugenommen hat.

Wir sind ebenfalls enttäuscht, dass der gegenüber Budget um Fr. 935‘000 höhere „Steuerertrag Rechnungsjahr“ an der Gemeindeversammlung vom 13. März 2019 nicht kommuniziert wurde, denn dieser Mehrertrag war dann sicher bekannt gewesen und hätte eine wichtige Grundlage für die Beschlussfassung zur Steuersatzerhöhung geliefert. 

Wir fordern, dass bei der Erarbeitung des Budgets 2020 für das Jahr 2019 eine Projektion der ausserordentlichen Kosten erstellt wird und diese im Budget 2020 nicht fortgeschrieben werden. Zudem soll der Stellenplan nach Abschluss der Übergangsphase und unter Berücksichtigung des Outsourcings wieder reduziert werden.

Die Parteiversammlung empfiehlt zudem die Geschäfte „Kauf Schulpavillon Mittlistberg“ und „Reglement Einbürgerungsverfahren“ zur Annahme.

30.05.19 / CVP Bubikon-Wolfhausen

Medienmitteilung

Die CVP Bubikon-Wolfhausen diskutierte das zweite Budget 2019 der Gemeinde sehr intensiv und beschloss schlussendlich mehrheitlich folgende Empfehlung:

Zähneknirschend empfehlen wir das revidierte Budget 2019 und den Steu-erfuss von 112% zur Annahme. Wir fordern aber, dass bei der Erarbeitung des Budgets 2020 eine Projektion der Rechnung 2019 und insbesondere des ausserordentlichen Aufwands im Jahr 2019 erstellt wird. Dies heisst: die ausserordentlichen Aufwendungen dürfen im Budget 2020 nicht fort-geschrieben werden. Zudem soll der Stellenplan nach Abschluss der Übergangsphase und unter Berücksichtigung des Outsourcings wieder reduziert werden.

 

07.03.19 / CVP Bubikon-Wolfhausen

Heute am 9. März 2019 stehen wir beim Bahnhof Bubikon und verteilen gratis Kaffee, Tee, Gipfeli und vieles mehr! Kommen sie vorbei und lerne unsere Kandidaten für die Kantonsratswahl kennen.

Zeit: 09:00 - 12:00

Wir freuen uns auf sie!

Medienmitteilung

 

Die CVP Bubikon-Wolfhausen kam in der Diskussion des Voranschlags 2019 zum Schluss, dass auf der Ausgabenseite noch Sparpotenzial vorhanden ist und will den Steuersatz nicht wie vom Gemeinderat beantragt auf 112% anheben.

 

Die Versammlung vom 26.11.2018 beschloss folgende Anträge:

Die CVP Bubikon-Wolfhausen will den Steuersatz auf 110% erhöhen und damit den Aufwand und den Steuerertrag verglichen mit dem vorliegenden Voranschlag entsprechend senken.

 

Antrag 1: Anpassung des Voranschlags gegenüber den vorgelegten Zahlen: Reduktion des Aufwands um Fr 370‘000 und Reduktion des Steuerertrags um Fr 370‘000. Es ist dem Gemeinderat überlassen, die Sparbereiche festzulegen.

Antrag 2: Steuersatz ist auf 110% festzusetzen

 

Traktandum 1: der Gemeindeversammlung: Delegation der Kompetenz für die Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung an den Gemeinderat: Die CVP empfiehlt die Annahme dieses Antrags.

 

 

30.11.18 / CVP Bubikon-Wolfhausen